Ablauf einer Behandlung

Anamnese

Für Ihre erste Behandlung, die die Aufnahme der ausführlichen Anamnese (Krankengeschichte) beinhaltet, nehme ich mir 1 – 2 Stunden Zeit.  Es ist mir wichtig, möglichst viel über Ihre körperliche und psychische Verfassung zu erfahren. Am Ende dieses ersten Treffens teste ich meist auch gleich eine Anfangsmedikation aus. Dabei lernen Sie den kinesiologischen Muskeltest kennen.

Anschließend erstelle ich anhand Ihrer Krankengeschichte einen vorläufigen Behandlungsplan.

Diesen konkretisieren wir bei Ihrem zweiten Termin. Dabei wird ausführlich kinesiologisch getestet (Analytische Kinesiologie nach Dr. Keding) und ein an den Ursachen orientiertes Behandlungskonzept erstellt.

Meist kommen Patienten mit komplexen Beschwerdebildern zu mir. Auf sie trifft die oben genannte Vorgehensweise zu, bei der ich mir viel Zeit nehmen muss und will. Natürlich können Sie aber auch mit konkreten Fragestellungen zu mir kommen, z. B. mit dem Wunsch nach Austestung passender Bachblüten, Entgiftungsstrategien o. ä. oder nach Beratung zu einem speziellen Thema. Dies lässt sich auch ohne ausführliche Erstanamnese realisieren.

Falls Sie direkt mit dem Wunsch nach einer hnc-Behandlung zu mir kommen, ist der Ablauf etwas anders: Die Anamnese beschränkt sich auf das Wesentliche, bzw. Ihr spezielles Anliegen, und ich werde schon beim ersten Termin eine hnc-Behandlung  durchführen. Normalerweise werden zwei weitere Termine (Dauer jeweils 1  -  1 ½ Stunden) vereinbart, denn spätestens nach drei hnc-Behandlungen sollte eine eindeutige Besserung zu erkennen sein und man kann absehen, ob diese Therapie für Sie optimal ist.

Mitglied in der Union Deutscher Heilprakitker